Be Well in Hamburg St. Georg  

Be Well in Hamburg St. Georg
Stadtteilführer, 8.Jahresausgabe 2017



…ist im Stadtteil erhältlich!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Soziales

Ungewöhnliche Atemnot kann auf eine Herzschwäche hinweisen. Am 4. November von 10 bis 14 Uhr findet der große Herz-Aktionstag in der Asklepios Klinik St. Georg statt. Über eine Millionen Menschen leiden in Deutschland an Atemnot, eine häufige Ursache ist Herzschwäche. Das "schwache Herz", beispielsweise nach überlebtem Herzinfarkt, ist nach wie vor eine der häufigsten Todesursachen. Die Behandlungserfolge sind zwar gut, dennoch sind Vorsorge und Erkennung immer noch die besten Strategien gegen hohe Sterblichkeit. Eine wichtige Voraussetzung für die Vorsorge ist, das eigene Risiko zu (er)kennen.

Die Nacht der Kirchen findet am 16. September statt und in Hamburg St. Georg gibt es sehr viel zu erleben!
Die evangelische St. Georgskirche bietet ein kompaktes nachdenklich stimmendes Programm mit dem Titel "Zum Glück unter dem ganzen Regenbogen" Fluchterfahrungen und Musik. Chormusik und solistische Darbietungen vielfältiger Stilrichtungen wechseln mit kurzen Gesprächssequenzen mit aus ihrer Heimat geflüchteten Menschen, die berührende Einblicke in ihre Lebenswelten geben. Die musikalische

In einer Fotoausstellung präsentiert die Geschichtswerkstatt Hamburg St. Georg e.V. berühmte St. Georger Frauen. Gemeinsam ist den Frauen ihr großes Engagement für den

Am 28.Juni um 20 Uhr liest Regula Venske aus ihrem Buch "Maiglöckchen und Möwenschiss". Die freie Schriftstellerin und Präsidentin des deutschen PEN (Poets, Essayists, Novelists) des deutschen Zweiges der gleichnamigen internationalen Schriftstellervereinigung, lebt in Hamburg. Ihr Werk, für das sie u. a. mit dem Oldenburger Jugendbuchpreis, dem Deutschen Krimipreis und dem Schriftstellerstipendium des Hamburger Lessingpreises ausgezeichnet wurde, umfasst Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten, Essays, sprachexperimentelle Texte und ungezählte Beiträge für Rundfunk und Printmedien. Regula Venske gehört zu Deutschlands ungewöhnlichsten Krimiautoren, deren Romane sehr großen Unterhaltungswert besitzen.
 

In Hamburg soll es allen Familien ermöglicht werden vom "Familienrat" zu profitieren. Daher gibt es bereits in vielen Bezirken sogenannte Familienratsbüros. Der Familienrat ist ein Verfahren, mit dem Familien in diffizilen  Lebenslagen unterstützt werden, mithilfe Ihres eigenen Netzwerkes (Verwandte, Freunde, Nachbarn usw.) passgenaue Lösungen für ihre Probleme zu erarbeiten.
Ausgangspunkt ist eine Sorge über die Entwicklung eines oder mehrerer Kinder der Familie. Speziell für die Organisation eines Familienrates ausgebildete, ehrenamtliche BürgerInnenKoordinatoren planen mit der Familie den Familienrat und laden alle Menschen dazu ein, die hilfreich sind. Am Tag des Familienrats wird die Sorge noch einmal vorgetragen. Anschließend entwickelt die Familie mit ihren Gästen eine Lösung, den sogenannten Plan. Wird dieser Plan von den Fachkräften genehmigt, startet die Familie mit der Umsetzung.

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

eBike-anzeige

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

                                                                                     

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige