Die 12. Ausgabe "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

St. Georgs Stadtteilführer für 2021 



…ist erschienen!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Lokales

Wie funktioniert die Welt der Start-ups? Wie überstehe ich die ersten Geschäftsjahre? Bereits zum achten Mal führt der GründungsService der HAW Hamburg gemeinsam mit Professor*innen und Unternehmer*innen die Ringvorlesung "Entrepreneurship" durch.Interessierte, Studierende und Absolvent*innen sind eingeladen, den Online-Vorträgen, die theoretisches Hintergrundwissen mit praktischen Tipps kombinieren, zu folgen. Der Eintritt ist frei, der Zoom-Link ist öffentlich.
In sechs Vorträgen werden Aspekte von Gründung und Entrepreneurship beleuchtet. Professor*innen aus drei Fakultäten der HAW Hamburg und Unternehmer*innen aus verschiedenen Branchen stehen für die Vorlesungsreihe im virtuellen Vorlesungssaal Rede und Antwort.
WO: Online per Zoom, https://haw-hamburg.zoom.us/j/98087970078
WANN: Jeden Mittwoch, vom 20. Oktober bis einschließlich 24. November 2021 von 17.45 bis 19.15 Uhr

Zweite Vorlesung
27. Oktober 2021
Innovative Ideen entwickeln und analysieren – mit Kreativitätsmethoden und systemischem Denken
Prof. Dr. Jutta Abulawi, HAW Hamburg

Am 25.September 2021 wird der Straßenumbau des Steindamms offiziell gefeiert. In der Zeit von 12-18 Uhr im Bereich der Häuser 58-78 (Savoy Kino) soll Kunst, Kultur, Musik, Folklore, Kulinarisches geboten werden. St. Georgs Landsmannschaften und Kulturkreise beteiligen sich, um das Fest erfolgreich werden zu lassen. Jeder darf mitfeiern: Nachbarn, Familien, Passanten und natürlich Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, die bestimmt die eine und andere Rede halten werden.

Vegane und vegetarische Produkte liegen im Trend. Nach Alternativen zu Wurst und Co kommen auch immer mehr pflanzliche Alternativen für Fisch in den Handel. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat insgesamt zwölf Produkte, die Fischstäbchen, Lachs oder Thunfisch ersetzen sollen, im Rahmen eines Marktchecks unter die Lupe genommen. Das Fazit: gut für die Umwelt, mittelmäßige Nährstoffbilanz, meist nicht so gut für die Haushaltskasse. 
Zutaten oft aus Deutschland oder Europa
Statt aus Fisch bestehen die Produkte aus Möhren, Schwarzwurzel, Jackfrucht, Soja-Tofu oder Weizeneiweiß. Abgesehen von der Jackfrucht kommen diese Hauptzutaten und die verwendeten Öle wie Raps-, Sonnenblumen- oder Leinöl meist aus Europa, teilweise sogar direkt aus Deutschland oder den angrenzenden Nachbarländern."Das ist ein klarer Pluspunkt im Vergleich zu echtem Fisch, der auch mal im weit entfernten Pazifik gefangen wird. Kürzere Transportwege verringern den Kohlendioxidausstoß und bremsen den Klimawandel", sagt Jana Fischer von der Verbraucherzentrale Hamburg. Zugleich könnten die Alternativprodukte helfen, das ökologische Gleichgewicht der Meere wiederherzustellen. Vielerorts sind die natürlichen Fischbestände dramatisch geschrumpft.

Beschwerden des Rückens und damit verbundene Schmerzen beeinflussen unser Wohlbefinden unmittelbar und schränken die Lebensqualität möglicherweise dauerhaft ein. In einer Online-Veranstaltung der Asklepios Klinik Hamburg St. Georg informiert Dr. Sven Nagel, Chefarzt der Wirbelsäulen- und Skoliosechirurgie, über die Diagnose und Therapie von

St.Georg ist ein Dorf. Und mit der lebhaften Peggy Parnass an einem ersten Hamburger März Frühlingstag im Gefährt über die Lange Reihe zu fahren, ist etwas besonders Schönes. Peggy erfährt Liebeserklärungen, freudiges Wiedersehen und Winken auf Schritt und Tritt. Klar, mit allen Regeln der Kunst und natürlich mit Maske und Abstand. Virtuelle Umarmungen, immer.  Peggy ist im Dorf St. Georg  fest verankert. Die vielgerühmte Journalistin, Autorin und Publizistin ist ein Teil des Stadtteils. Bekannt. Also linke Seite runter, in der Langen Reihe, rechte Seite wieder hoch. Im Gefährt. Der rote Haarschopf  ist unverkennbar. Zu Feinkost Läufer, zu Peggy's Lieblings BUDNI, zum Kiosk 87, Lesestoff

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

     

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige