Schutzinitiative  

   

Der Stadtteilführer "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

Zum neunten Mal
"Be Well in Hamburg St. Georg" für 2018



…ist im Stadtteil erhältlich!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Bereits im Juli begrüßte der geschäftsführende Direktor Götz Diederichs gemeinsam mit Hotelmanagerin Monika Schwind eine besondere Hamburgbesucherin. Angelika Month war völlig überrascht, dass sie der 1.000.000. Gast im Jungen Hotel Hamburg war und neben einem Blumenstrauß auch einen Gutschein für zwei Nächte inkluse Getränke in der BAR14 erhielt. Sozial, engagiert und immer den Menschen im Blick - mit diesem Erfolgsrezept bereichert das Junge Hotel Hamburg seit mittlerweile 18 Jahren die Hotellandschaft insbesondere Hamburg St. Georgs. Mitte 2000 vom CVJM Hamburg gegründet,


verbindet das Haus sozialen und gesellschaftlichen Einsatz mit den Anforderungen an einen modernen Beherbergungsbetrieb. Zentral gelegen richtet es sich sowohl an Familien und Städtetouristen als auch an Geschäftsreisende, mit 127 Zimmern und sieben Konferenzräumen. Das ansprechende Ambiente, ein à-la-carte Restaurant, eine gemütliche Bar und der Wellness-Bereich inklusive Sauna schaffen einen hohen Wohlfühlfaktor.

Zur Zeit dürfen die Gäste des Hauses, aber auch jeder interessierte Kunstliebhaber die Ausstellung "Impressionen" von der Fotografin Antje Engel, aus Hamburg-Finkenwerder, bewundern. Die rund zwölf Fotos ihrer Ausstellung im Jungen Hotel sind alle in den vergangenen zwei Jahren entstanden und zeigen vorwiegend Spiegelungen auf Wasseroberflächen. Dabei nehmen Ampeln, Autoscheinwerfer und weitere Lichtquellen in den Reflektionen eine andere Gestalt an. In ihren Fotografien präsentiert Engel die Hansestadt aus neuen, ungewohnten Perspektiven und voller Farben. "Ich möchte mit meinen Bildern erreichen, dass die Betrachter ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Gerade das macht für mich den besonderen Reiz der Abstraktion aus," erklärt sie ihre Motivation. "Letztlich ist nichts abstrakter als die Realität, und es bereitet mir große Freude, aus ihr ein Fantasiewerk zu schaffen, in dem jeder Mensch etwas anderes sieht und für sich entdeckt."
Die Ausstellung läuft bis zum 16. November 2018, der Eintritt ist frei. 
Soziale Verantwortung und gesellschaftliche Vielfalt
Die Unternehmensphilosophie des Jungen Hotels basiert auf einem harmonischen Dreiklang aus Menschlichkeit, Ökonomie und Ökologie; Werte wie Solidarität, Gemeinschaft und Nachhaltigkeit bestimmen das wirtschaftliche Handeln. Für den Geschäftsführenden Direktor Götz Diederichs ist das eine Selbstverständlichkeit: "Unser Fokus liegt immer auf dem Menschen. Ein Hotel ist ein Ort der Begegnung und des Austausches und wir tragen eine besondere soziale Verantwortung, sowohl gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als auch gegenüber unseren Gästen, der Gesellschaft und der Umwelt. Darum engagieren wir uns auch außerhalb unseres Hauses auf vielen Feldern und stellen dabei immer wieder mit Freude fest, dass sozialer Einsatz und gesellschaftliche Vielfalt das eigene Leben bereichern."Um das Wohl der Gäste kümmern sich 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Besondere Aufmerksamkeit wird der Nachwuchsförderung gewidmet; seit seiner Gründung haben mehr als 100 junge Menschen im Jungen Hotel eine Ausbildung absolviert. Bei der Suche nach Personal schlägt das Haus bewusst neue Wege ein und kooperiert mit dem Inklusionsbüro Hamburg, dem Arbeitsintegrations-Netzwerk ARINET, den Elbe-Werkstätten und der Schule Weidemoor.
 
Bildunterschrift: Der Geschäftsführende Direktor des Jungen Hotels Hamburg Götz Diederichs und Hotelmanagerin Ulrike Groß (re.) mit dem 1.000.000. Gast Angelika Schwind. Foto: Junges Hotel Hamburg

Bildunterschrift: "Piranhas" von Antje Engel aus der Ausstellung "Impressionen"
Foto: Antje Engel

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige