Die 11. Ausgabe "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

St. Georgs Stadtteilführer für 2020 



…ist ab sofort erhältlich!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Kulturelles

Orgelliebhaber müssen in diesem Sommer nicht auf musikalische Highlights verzichten! In St. Marien findet regelmäßig, jeweils sonnabends um 20 Uhr vom 27. Juni bis zum 4. September eine Orgelfeierstunde statt. Eine Vielzahl renommierter und international tätiger Konzertorganisten wird erwartet. Corona-bedingt ist die Teilnehmerzahl begrenzt, es gibt keine Voranmeldung und der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Zum ersten Konzerttermin am 27. Juni gastiert die junge Organistin Angela Metzger aus München, die bereits bei zahlreichen internationalen Orgelwettbewerben

Das MKG Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und die Hamburger Kunsthalle laden unter besonderen Vorkehrungen zur Einhaltung der Kontaktbeschränkungen innerhalb der üblichen Öffnungszeiten, wieder zum Besuch ein! Nach einem gemeinsam abgestimmten Vorgehen der staatlich getragenen Hamburger Museen und Ausstellungshäuser wird das nach der über siebenwöchigen Schließung aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Pandemie am 7. Mai 2020 wieder für Besucher*innen öffnen. Mit der Wiedereröffnung der Kultureinrichtungen und Gedenkstätten für die Öffentlichkeit können die Hamburger*innen die vielfältigen Ausstellungsangebote wieder vor Ort wahrnehmen und

Erzählt mir aufgeweckt, wie immer, Peggy Parnass! Dass sie den Namen einer so exotischen Krankheit nun auch noch kennen lernen sollte, nach 9 Jahrzehnten eines wahrhaft turbulenten Lebens, ist ihr etwas unheimlich. "Ich kenne mich nicht aus mit diesen Dingen und denke auch, sie kommen nicht an mich heran", meint sie, aber der Preis dafür ist hoch! Die bekannte Schauspielerin, Buchautorin, außerdem Ikone der linken Boheme, Freundin von Ulrike Meinhof, Galionsfigur der Schwulen-, Anti-Atom- und Friedensbewegung, lebt seit kurzem in einem Stift in Hamburg St. Georg. Nach einem

Zwei St. Georger Künstlerinnen haben ihre "Online-Ateliers" geöffnet und freuen sich auf Besucher! Da nun etliche Ausstellungen ausfallen mussten, stellen sie ihre Werke auf ihren Webseiten aus und erweitern diese kontinuierlich. Schauen Sie auch gern in den digitalen Shop von Tita do Rêgo Silva unter www.titadoregosilva.de und klicken dort auf Shop. Die sympathische Künstlerin mit ihren farbenfrohen Werken, hofft indes auf ein baldiges Wiedersehen in ihren Räumlichkeiten in der Koppel 66. Die Termine ihrer nächsten Holzschnittkurse finden Sie auf dieser Webseite unter Termine, sowie es wieder losgehen kann!
Heidegrit Grönings Terminkalender war ebenfalls gut gefüllt mit Ausstellungen in diesem Frühjahr. Kurzerhand hat sie nun etliche ihrer häufig maritim anmutenden Werke auf der Webseite www.heidegritgroening.de ausgestellt. Ein digitaler Besuch lohnt sich! Sobald neue Termine feststehen werden wir berichten.BGB

Zu den Motiven:
Die Holzschnittwerke von Tita do Rêgo Silva machen fröhlich und das ist sicher eine sehr gute Möglichkeit diese ungewöhnliche Pandemiezeit zu überstehen.

Heidegrit Grönings Werke erzählen Geschichten über kleine und große Gewässer. Der Betrachter findet sich inmitten von Abenteuern und Gischt wieder, das macht Mut für den Alltag.

SchauSpielHaus:
Ab den Ostertagen gibt es auf der Website des SchauSpielhauses Inszenierungen per Streaming zu sehen. Der Online-Spielplan startet am Donnerstag, den 9/4/2020 um 18.00 Uhr mit »Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie« von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht. Seit der Premiere am 19/9/2015 begeistert die Inszenierung immer wieder ein großes Publikum und wurde 2016 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Im Rahmen dieser Einladung hat das ZDF/3sat die Aufführung aufgenommen und nun für die Ausstrahlung zur Verfügung gestellt. Das gilt auch für »John Gabriel Borkman« von Henrik Ibsen in der Regie von Karin Henkel. Die Premiere fand am 21/9/2014 statt und auch in diesem Fall folgte eine Theatertreffen-Einladung 2015. Am Ostersamstag, den 11/4/2020 ist diese Inszenierung im Stream zu erleben.

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

     

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige