Die 12. Ausgabe "Be Well in Hamburg St. Georg" ist erschienen  

St. Georgs Stadtteilführer für 2021 



…ist erschienen!

   

full_logo_blue

   

Dragomirs Spruch der Woche
frei nach Winston Churchill: "Etwas aufzubauen mag langsame und mühsame Arbeit von Jahren sein. Es zu zerstören kann der gedankenlose Akt eines einzigen Tages sein."

   

Die KULTURISTENHOCH2 (KH2) feiern das fünfte Jahr seit Gründung spielerisch. Dafür wurde ein Spiel entwickelt mit klassischen Spielfiguren, Frage- und Wissenskärtchen. Gewürzt wird das analoge Spiel mit einem Sprung in die digitale Welt. Und an dieser Stelle kommen Künstler hinzu und übermitteln ihre Botschaften an die Mitspielenden. Als Spieleentwickler führte Georg Pohl den Kreativ-Prozess seit Frühjahr dieses Jahres im Dialog mit dem KH2-Team. Christine Worch hat 2016 KH2 gegründet um Alt & Jung aus dem gleichen Stadtteil rund um Kunst & Kultur zusammenzubringen und so Einsamkeit und Isolation entgegenzuwirken. Sie ist Ideengeberin und Projektleiterin. Die verbindende Kraft von Kunst & Kultur, realisiert durch kostenlose Tickets von KulturLeben Hamburg e.V., schafft vor dem

Hintergrund bestehender Altersarmut regelmäßig zwanglose Begegnungen der Generationen. Das Angebot macht wirtschaftlich und oft körperlich eingeschränkten Menschen ab 63 Jahren die Besuche vielfältiger Kulturveranstaltungen möglich. Dabei werden sie von Oberstufen-SchülerInnen ab 16 Jahren aus ihrem Stadtteil begleitet. 
Natürlich geht es in dem aufgelegten Spiel um Kultur im Dialog mit viel kreativem Freiraum. Sogenannte Tandems "Jung & Alt" tauchen gemeinsam ein, denn es geht um das gemeinsame Gewinnen. Zur Auswahl stehen sechs verschiedene Genres wie Theater, Performance oder Lesung. Alle Aufgaben sind in hübschen Würfelboxen auf farbenfrohen Kärtchen gedruckt: beispielsweise freie Assoziationen zu Szenarien (Im Foyer treffe ich auf meine alte Lehrerin, was mache ich?), Wissens- & Erlebnisfragen zu Kultur in Hamburg oder Anregungen zum Nachdenken. Optional kann ein QR-Code aufrufen werden und kurze Videos verraten so Einiges - so berichtet beispielsweise Daniel Karasek, Regisseur und Generalintendant vom Theater Kiel, was er mit dem Satz "Jetzt kann nichts mehr schiefgehen" verbindet. Schließlich heißt es Gewonnen!
Im Finale, winken wahre virtuelle Highlights! Gemeinsam wird nun eine ganz persönliche Kulturveranstaltung erlebt. Diese "Vorführungen" sind exklusiv über spezielle QR-Codes zu erreichen. KünstlerInnen aus verschiedenen Genres - von Lesung über Musik bis zu Zauberkunst haben per Video ihre Auftritte hinterlegt.

Spendenaufruf: "Wir freuen uns riesig, dass die Beiersdorf AG uns gemeinsam mit betterplace als eines von elf Herzensprojekten durch den Oktober-Spendenmarathon fördert. Dafür bitten wir jetzt nochmals um Ihre Unterstützung! Spenden Sie im Oktober 2021 für den Generationen-Zusammenhalt: für die kulturelle & digitale Teilhabe benachteiligter SeniorInnen mit Schülerinnen und Schülern! Schon mit einer Spende von 10 € erhöhen Sie unsere Chance auf eine Extra-Förderung von Beiersdorf in Höhe von mindestens 1.500 €. Unterstützen Sie uns hier:
https://www.betterplace.org/de/donate/platform/projects/39178-das-erste-generationen-projekt-fur-einkommensschwache-senioren-und-schuler#eft
 und sagen Sie es bitte weiter! Herzlichen Dank," sagt Ihnen jetzt schon Christine Worch.

Weitere Informationen finden Sie auch hier www.kulturisten-hoch2.de
KULTURISTENHOCH2,  Alexanderstraße 32, 20099 Hamburg, Telefon 040 2090 5331

Zum Motiv: Ein Tandem aus Alt & Jung beim Spielen
Foto©Franziska Klotz

   

Mit freundlicher Unterstützung von

   

Anzeige  

     

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

   

Anzeige  

gitschel-anzeige